Allzeit bereit für den Notfall

Bild einer Mutter die ihr Kind versorgt
Bild einer Mutter die ihr Kind versorgt
Ein Notfall hat es an sich, dass er überraschend kommt. Das heisst aber nicht, dass wir uns komplett davon überrumpeln lassen müssen. Insbesondere auf medizinische Notfälle im eigenen Haushalt können wir uns durchaus vorbereiten – mit einer gut bestückten Hausapotheke. Diese Vorbereitung bedeutet keinesfalls, mit dem Schlimmsten zu rechnen oder dieses gar herbeizuführen. Es heisst vielmehr, gewappnet zu sein, sich mit möglichen Szenarien befasst zu haben und dadurch im Notfall rasch und effizient reagieren zu können. Im Folgenden erfahren Sie, was in eine gute Hausapotheke gehört und was es dabei sonst noch zu beachten gilt.
Ein Haushalt ist keine Apotheke – so weit, so klar. Dennoch sollte jeder Haushalt über eine kleine Apotheke, die sogenannte Hausapotheke verfügen. Diese umfasst die wichtigsten Hilfsmittel und Medikamente, die Sie bei einem Notfall zuhause zur Hand haben sollten. Ihr Kind hat völlig überraschend hohes Fieber? Sie schneiden sich beim Gemüserüsten tief in den Finger? Auch Schwächeanfälle und Kreislaufbeschwerden können plötzlich auftreten. Dann ist schnell Abhilfe gefragt. Bei schweren Unfällen müssen Sie natürlich sofort einen Arzt oder eine Ambulanz rufen (Tel. 144). Doch dank Ihrer Hausapotheke können Sie auch im Ernstfall zumindest Erste Hilfe leisten (mehr über Erste Hilfe im Notfall erfahren Sie in diesem Blogbeitrag). Im nicht so ernsten Fall vermeidet die Hausapotheke unnötigen Stress oder gar Panik. Statt in die nächste Apotheke rennen zu müssen, öffnen Sie ganz einfach den Schrank, in dem Ihre Hausapotheke lagert, nehmen ein Pflaster, Schmerzmittel oder Fieberthermometer zur Hand und tun gelassen, was eben zu tun ist. Nun aber Hand aufs Herz: Haben Sie überhaupt eine Hausapotheke? Wie gut ist diese bestückt? Sind die Medikamente noch frisch? Und finden Sie auf Anhieb die nötigen Mittel gegen Schnitte, Splitter, Schwindel und Schmerzen aller Art?

Checkliste: Was gehört in die Hausapotheke?

Eine gute Notfallapotheke umfasst in erster Linie Mittel gegen Fieber, Schmerzen und verschiedene andere akute Beschwerden sowie Hilfsmittel, um Verletzungen notfallmässig zu verarzten. Konkret sollten Sie verfügbar haben:

    • Schmerzmittel
    • Fieberthermometer
    • Fiebersenkende Mittel
    • Mittel gegen Erbrechen
    • Mittel gegen Durchfall
    • Traubenzucker (gegen Kreislaufprobleme)
    • Pflaster in verschiedenen Grössen
    • Verbandsmaterial (Kompressen, Mullbinden)
    • Desinfektionsmittel
    • Kühlpads (im Kühlschrank aufbewahren)
    • Spezifische Notfallmittel (z. B. gegen Allergien, Asthma etc.)

Weitere praktische Hilfsmittel:

    • Schere zum Schneiden des Verbandsmaterials
    • Pinzette, um Splitter und Zecken zu entfernen
    • Lupe und Taschenlampe (als Sehhilfen)

Was gilt es sonst noch zu beachten?

  • Der richtige Standort: Nebst dem Inhalt der Hausapotheke verdient auch die Frage nach ihrem Aufbewahrungsort besondere Beachtung. Viele von uns denken da wohl ans Badezimmer oder an die Küche. Beide Orte sind aber ungeeignet, denn beim Duschen und Kochen entsteht viel Feuchtigkeit, und es kommt zu grossen Temperaturschwankungen. Medikamente sollten jedoch möglichst kühl und trocken gelagert werden – und möglichst ausser Reichweite von kleinen Kindern! Haben Sie einen gut verschliessbaren Abstellraum? Oder ein Regal im Schlafzimmer, das für Ihre Kleinen unerreichbar ist? Wo auch immer Sie die Hausapotheke aufbewahren: Den Standort sollten alle erwachsenen Personen im Haushalt sowie auch Babysitter und Besucher*innen aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis kennen.

 

  •  Wichtige Informationen: Vielleicht gibt es zu bestimmten Medikamenten zusätzliche wichtige Angaben. Dies gilt besonders für Notfallmittel, die spezifisch gegen vorliegende Erkrankungen oder Empfindlichkeiten verschrieben wurden (z. B. gegen Allergien, Asthma etc.). Notieren Sie die entsprechenden Zusatzinformationen am besten gut sichtbar auf der Medikamentenpackung.

 

  • Notfallnummern: Sehr hilfreich ist im Notfall auch eine Liste mit den wichtigen Telefonnummern, angefangen bei der Ambulanz (Tel. 144), Polizei und Feuerwehr über die Nummer Ihres Hausarztes bis zu den nächsten Angehörigen. Verlassen Sie sich nicht auf Ihr Gedächtnis – im Panikmodus funktioniert unser Denken nicht wie gewohnt!

 

Ordnung muss sein

Die bestbestückte Hausapotheke nützt nichts, wenn darin Chaos herrscht. Zuerst einmal sollten Sie nicht alle Medikamente zu «Notfallmitteln» erklären. Das Shampoo gegen Läuse, Halswehtabletten und die Durchfalltropfen für den Hund gehören nicht dazu. Weniger ist mehr, sorgt für Übersicht und spart im Ernstfall wertvolle Zeit. Zur Ordnung gehört auch die regelmässige Kontrolle, ob die Arzneien überhaupt noch wirksam sind. Bringen Sie abgelaufene Medikamente in die Apotheke zurück und besorgen Sie Ersatz.

Vorsorge ist Fürsorge!

Nicht nur in finanzieller Hinsicht ist Vorsorge ein Zeichen von Fürsorge. Mit einer guten Hausapotheke übernehmen Sie Verantwortung für Ihren Haushalt und Ihre Liebsten. Allein das ist ein schönes Gefühl und irgendwie beruhigend. Und wenn wirklich einmal etwas passiert, sind Sie gut vorbereitet. Noch besser ist es, wenn Sie auch mental auf mögliche Notfallszenarien eingestellt sind und wieder einmal einen Erste-Hilfe-Kurs besuchen. Zu guter Letzt sei aber «auf Holz geklopft»: Mit dieser Geste und Redewendung werden seit dem Mittelalter böse Geister vertrieben und somit Unfälle und Krankheiten abgewehrt. Das nützt zwar wohl nicht wirklich, schadet aber auch nicht – und sollten Sie sich dabei einen Splitter zuziehen, so können Sie einfach zur Pinzette in Ihrer tipptopp aufgeräumten Hausapotheke greifen.

Über SolidaVita

SolidaVita ist eine Marke der SOLIDA Versicherungen AG mit Sitz in Zürich. Das Team besteht aus engagierten Versicherungsexpert:innen mit einer grossen Leidenschaft für innovative Lösungen. Die SOLIDA Versicherungen AG wurde 1982 von namhaften Krankenversicherungen gegründet und befindet sich heute im Besitz von Helsana und Concordia.

Sorgen Sie selber unabhängig vor

Versichern Sie das Wichtigste:
Ihr Leben und das Ihrer Liebsten.
Familie, Business oder Hypothek absichern.

Photo by LightFieldStudios from envato  

Ähnliche Artikel

Reif für ein Sabbatical?

Reif für ein Sabbatical?

Arbeitsmüde und reif für die Ferien? Das sind wir alle hin und wieder. Reif für ein Sabbatical sind Sie, wenn Sie in Ihrem Job länger als ein paar...

Stress lass nach …

Stress lass nach …

Stress beginnt im Kopf, Entspannung ebenfalls! Erfahren Sie, wie Sie mental an Stärke gewinnen und sich nachhaltig gegen Stress wappnen können.

#

Zurück zur Übersicht